COVID- 19

Das Corona- Virus hat unsere Kultur lahmgelegt!

Es betrifft uns Alle!

 

 Wir nehmen am Impfprogramm teil.

Überwiegend  kommt ASTRA. Zeneca -Impfstoff zum Einsatz.

Wir haben seit Anfang April mit den Impfungen begonnen. Leider erfogt die Lieferung mit Impfstoffen sehr schleppend und die Impfungen sind mit Bürokratie verbunden. (Pro Impfling müssen 6 Seiten Din A4 ausgefüllt und verarbeitet werden.

Wir haben bisher ca. 250 Astra-Zeneca Impfungen und etwa 50 BioNtec Impfungen durchgeführt.

Durch dumme Äusserungen unserer Politiker und eine Presse, die gerne über Katastrophen berichtet, ist der Ruf von Astra-Zeneca grundlos angegriffen worden. (Ähnlich wie der Dieselmotor von VW, der eigentlich auch nicht wirklich schlecht ist!)

Erst sollte der Impfstoff nur bei Personen bis zum 60. Lj. eingesetzt werden. Dann wurde der Impfstoff gestoppt. Offenbar grundlos, denn danach sollten nur noch Personen über 60 J. geimpft werden. Aktuell dürfen wir wieder alle ohne Priorisierung damit Impfen. 

Bei den von mir geimpften Personen gab es ausser leichter Beschwerden. wie Schmerzen an der Einstichstelle, leicht erhöhte Temperatur und leichte Kopfschmerzen am Tag nach der Impfung keine grösseren Nebenwirkungen. Diese Beschwerden traten in etwa bei 5-10% der Geimpften auf.

Der BioNtec Impfstoff wird nur in geringen Mengen ausgeliefert und darf nur an bestimmte Personengruppen verimpft werden.  Auch hier traten ähnlich Beschwerden auf.

Ab dem 23.5. soll auch noch Johnson & Johnson in den Praxen eingesetzt werden. Dies wäre möglicher Weise eine Option für diejenigen, die unbedingt auf BioNtec warten wollten und noch nicht bedient werden konnten.

Ich selbst wurde im Januar mit BioNtec geimpft.- Es gab damals keinen anderen Impfstoff. Meine Mitarbeiterinnen wurden mit Astra geimpft und haben es alle folgenlos überlebt!

Ich selbst habe in der Regel ( bis auf wenige Ausnahmen) keine Bedenken Astra- Zeneca einzusetzen. Wir müssen möglichst schnell möglichst viele Mitmenschen impfen.

Was soll da die Warterei auf die Dinge die da evtl. kommen könnten?

 

IMPF- HOTLINE:  0151 10666664   oder:  arztpraxis-geitner@gmx.de