Verkehrsmedizinische Begutachtung

Bereits 1999 habe ich die Zusatzqualifikation "Verkehrsmedizinische Begutachtung" erhalten.

Gerade bei Problemen mit dem Führerschein (Führerscheinentzug nach Drogen- oder Alkoholgenuss) sollten Sie einen Termin in der Sprechstunde vereinbaren!


Am Besten bereits kurz nach Führerscheinentzug!


Gerne helfen wir Ihnen die Anforderungen der MPU (= sog. Idiotentest) zu erfüllen!

Bestimung von Ethylglucuronid aus Urin und Haaren!

sowie Drogenscreening aus Urin und Haaren.

In der Regel fordert die MPU den Abstinenz- Nachweis über einen Zeitraum von 12 Monaten. Hierzu sind 4 Haarproben bzw. 6 Urinanalysen erforderlich!


Die Bestimmung der Leberwerte sowie Blutbild
 und CDT- Wert- Bestimmung spielen in der heutigen Zeit keine Rolle mehr und reichen nicht aus, um den Führerschein wieder zu erlangen!!!!


Falls erforderlich, sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Verkehrs-Psychologen behilflich!